Kita-Themen im Stadtparlament

1 comment

Posted on 8th Juli 2009 by Sylvia in Bruchköbel

, , ,

Mehrere Anträge im Parlament bezogen sich auf die städtischen Kitas. Die SPD stellen einen Antrag, um eine Bedarfsplanung für die nächsten 5 Jahren erstellen zu lassen, welcher auf Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses einstimmig angenommen wurde. Eine längst überfällige Sache, nach meiner Meinung. Wie ging das denn ohne eine solche Planung? Das erklärt doch einiges…

Keine Zustimmung erfuhr der Antrag der SPD für eine zentrale Anmeldestelle für die Kitas. Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Eigentlich klingt es sinnvoll. Allerdings werden doch ohnehin alle Anträge bei der Stadt gesammelt und dort auf Doppelerfassungen abgeglichen, gibt es also so eine Zentralstelle faktisch schon? Bei den Kitas sollte das ohnehin weniger ein Problem als bei den Hortplätzen sein, sollte man meinen.

Der Antrag der FDP zur Mindestverordnung für Kindertagesstätten (bessere Standards schon vor dem geforderten Zeitpunkt einführen) und die Forderung, die durch den Streik gesparten Gelder den Kitas zur Verfügung zu stellen, wurde zur weiteren Bearbeitung in den Haupt- und Finanzausschuß verwiesen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Info Veranstaltung von Ver.di zu den Kita Streiks in Bruchköbel

9 comments

Posted on 29th Juni 2009 by Sylvia in Bruchköbel

, ,

Verdi hatte Erzieherinnen und Eltern zu einer Informationsveranstaltung zu den Kita-Streiks eingeladen. Einige Erzieherinnen und wenige Eltern fanden sich in der Mehrzweckhalle Niederissigheim ein. Ich konnte leider nicht bis zum Schluß bleiben, da ich als offensichtlich einzige meine Kinder mitbringen mußte, aber einen kurzen Eindruck von dieser Veranstaltung kann ich wiedergeben.

Ich bin nun keinen Deut schlauer, außer dass ich nun definitiv gehört habe, dass demnächst wochenweise gestreikt werden soll. Persönlich finde ich das besser, da ich das meinen Kindern besser erklären kann, als dieses ständige Kita auf, Kita zu, Kita auf, Kita nur für bestimmte Personen auf, Kita zu. Und es wird sicher einfacher sein, seinem Kind zur erklären, wenn er nun eine Woche in eine andere Kita muß, als dies tageweise zu organisieren.

Ansonsten fand ich es erschreckend, wie (wenige) kritische Eltern ausgebuht wurden. Natürlich verstehen wir, dass die Erzieherinnen mehr Anerkennung (ausgedrückt in Geld) haben wollen und bessere Arbeitsbedinungen bekommen wollen – wer möchte das nicht? Aber das auf eine moralische Schiene zu heben halte ich doch für fragwürdig. Denn dann wird es emotional und das sollte es nicht werden. Wenn manche (viele?) Eltern den Streik nicht unterstützen, sind wir doch nicht gegen die Erzieherinnen! Es gibt nun mal, wie bei jedem anderen Thema unterschiedliche Meinungen und Sichtweisen. Keiner der anwesenden Eltern wird die Arbeit der Erzieherinnen gering schätzen, aber es darf da auch jeder seine eigenen Meinung haben, wie man an ein Ziel gelangen kann. (more…)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)