Das neue Grüne.de – erster Eindruck

1 comment

Posted on 21st März 2009 by Sylvia in Website

,

Die neue Internetseite von Bündnis90/Die Grünen ist online. Der erste Eindruck ist – wow – soviele Inhalte auf einer Seite, unruhiges Desgin, schwer zu erkennenende Struktur. Der Hintergrund ist sowas von unruhig, das tut in den Augen weh. Warum ist der Inhalt nicht zentriert?

Die Seite ist durch Kacheln strukturiert – wenn man das so nennen kann – ein klassiches Menü findet sich glücklicherweise dann doch am untere Rand der Seite.

Gut ist der Tweet auf der Startseite und die ständige Einladung zum Mitmachen: Kommentare abgeben, bei Facebook und Twitter dabei sein, usw. So muss Politik 2.0 sein. Da setzt die Seite in der Tat Maßstäbe. Das Standards wie ein RSS-Feed vergessen wurden ist dabei umso unverständlicher.

Mir ist das trotzdem alles zu chaotisch und zu überladen. Schade dass man die guten 2.0-Elemente nicht optisch schöner und besser strukturiert eingebunden hat.

Unverständlich für mich war allerdings auch die große Ankündigung eines grünen Netzwerkes names Wurzelwerk, dass dann nach ein paar Tage wegen technischer Probleme offline gehen musste. Bei der viel gelobten Netz-Affinität der Grünen eigentlich absolut bemerkenswert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Erster Eindruck: Die neue CDU Internetseite

1 comment

Posted on 26th Februar 2009 by Sylvia in Website

,

Der erste Eindruck von cdu.de war, das ist doch ein Abklatsch von sdp.de. Beide Seiten nebeneinander zeigen es dann auch deutlich die optische Ähnlichkeit, die eine Seite in Rot die andere in Orange. Zentrales Element, wie eben auch bei der SPD Seite ist ein mehrseitiges Modul zum Blättern, bei dem pro Seite eine Person oder ein Thema besonders herausgestellt wird. Bei spd.de geht es zu Texten (dann im Rahmen einer klassischen Internetseite), bei cdu.de sind es (aktuell oder grundsätzlich) Videos, die direkt abespielt werden, was den Nutzer von der Startseite zunächst nicht wegbringt. Angela Merkel bekommt ein eigenes Modul mit Link zu ihrer HP. Das vermisst man bei spd.de, hier werden nur Mitteilungen des Kandidaten im zentralen Modul in Szene gesetzt (nur Text).

Gut gefällt mir Politik von A-Z, endlich mal eine gute Lösung Themen zu präsentieren. Denn durch ellenlange Texte will sich doch wirklich keiner quälen. Mit Klick auf ein Thema bekomme ich hierzu einen kurzen Text, den betreffenen Teil des Programmes als Download, Pressemitteilungen zum Thema, Hintergrundinfos und mehr.

Technisch ist auf jeden Fall noch Verbesserungsbedarf, es hat sich im Laufe des Tages aber auch schon einiges verbessert. Grauselig ist, dass die Module beim Anklicken kurz “verschwinden”.

Ist cdu. de also ein Abklatsch von spd.de? Auf den ersten Blick schon, die Einteilung ist sehr ähnlich, aber das ist auch momentan ein allgemeiner Trend. Man kann das Rad nun nicht immer wieder neu erfinden. Aber ungeschickt ist es schon….ist eben blöd, wenn man als Zweiter mit dem Relaunch kommt.

Die CDU verlinkt zunächst nicht zu Facebook und Co., dass kommt erst beim Team Deutschland. Das halte ich für eine gute Idee, auch wenn ich noch nicht verstanden habe warum teAM in dieser Art und Weise geschrieben wird. Aber vielleicht kann mir da jemand weiter helfen?

Ich halte es auf jeden Fall für positiv, die ganze Sache Team Deutschland zu nennen, da die Hemmschwelle z.B. bei “meine spd” für einen Interessierten sicher höher ist. Außerdem kann man so alle bürgerlichen Wähler mobilisieren, denn ein FDP Wähler könnte natürlich auch beim Team Deutschland mitmachen. Ob sich ein Grüner bei “meine spd” anmelden wird?

Auf der Startseite sind dann auch die direkten Verlinkungen zu Facebook, FlickR, StudiVZ, twitter und – das ist neu – wkw.
Das Logo von Team Deutschland erinnert natürlich spontan an Obama – aber das ist bei runden Logos wohl im Moment zwangsläufig der Fall. Doch gerade deshalb wäre eine anderes Logo sicher besser gewesen.

Leider konnte ich die Plattform nicht weiter testen, da eine Anmeldung auf der Seite zur Zeit offenbar nicht möglich ist – schade. Ein Bericht wird aber nachgereicht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)