Biogasanlage Roßdorf ade!

2 comments

Posted on 4th Juli 2009 by Sylvia in Bruchköbel

, ,

Mit der heutigen Pressemitteilung im  Hanauer Anzeiger ist klar, dass die CDU Bruchköbel nach der Sichtung von Fakten, Einsprüchen und Gutachten das Projekt Biogasanlage Roßdorf nun doch ablehnen wird. Der massive Bürgerprotest hat seine Spuren hinterlassen und mit Sicherheit diese Entscheidung mit beeinflußt. Vorallem ist es dem Bürgerprotest zu danken, dass der Entscheidungsprozess transparenter wurde und somit die Objektivität für eine Entscheidungsfindung gefördert hat.

Nun bleibt abzuwarten, wie weiter verfahren wird. Die Bruchköbeler SPD hatt ja auch schon Rückzugsbewegungen erkennen lassen. Bleiben die Grünen nun als Einzige Standortbefürworter übrig? Die Stadtverordnetensitzung am nächsten Dienstag verspricht weiterhin interessant zu bleiben.

Dazu eine Mail von Hans-Peter Bach:
Hallo und guten Tag Frau Neubürgerin,
Als Ureinwohner und  Ehrenbeamter ( seit 1988 ) unserer Stadt Bruchköbel möchte ich sie bitten diesen Brief an meinen Schwiegervater, der mehr als 40 Jahre im Ehrenamt stand, auf Ihrer selbst eingerichteten hp zu veröffentlichen. S
ie brauchen in keinster Weise mehr was abzuwarten, wie sie es auf Ihrer hp ansprechen,  auf Leute wie wie freuen wir uns als Rossdorfer ganz besonders.
Danke
Langjähriges ( seit 23 Jahren ) CDU Mitglied
Mit freundlichen Grüßen
Hans – Peter Bach

Für Aktionen wie ein solches Fax habe ich keinerlei Verständnis!

Update: Die Stadtverordnetenversammlung hat am 07.07.09 zu fortgeschrittener Stunde einem gemeinsamen Änderungsantrag von FDP, CDU und BBB zugestimmt und Abstand von den Planungen einer Biogasanlage in Roßdorf genommen.

Hierzu ein Artikel aus dem Hanauer Anzeiger vom 09.Juli 2009.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Biogasanlage erneut Thema

2 comments

Posted on 29th Juni 2009 by Sylvia in Bruchköbel

,

demo0206Zur Stadtverordnetenversammlung am 7.7.2009 hat die FDP ihren Antrag gegen die geplante Biogasanlage am Standort Rossdorf wieder eingebracht, diesmal als eigenständigen Antrag. Er wird auf der Tagesordnung sein. Wir sollten diese Sitzung erneut mit möglichst geballter Macht begleiten, auch wenn zu erwarten ist, dass dieser Antrag wieder irgendwie “weggeschoben” werden wird (Verweis in den Ausschuss o.ä.).
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)