Biogasanlage erneut Thema

2 comments

Posted on 29th Juni 2009 by Sylvia in Bruchköbel

,

demo0206Zur Stadtverordnetenversammlung am 7.7.2009 hat die FDP ihren Antrag gegen die geplante Biogasanlage am Standort Rossdorf wieder eingebracht, diesmal als eigenständigen Antrag. Er wird auf der Tagesordnung sein. Wir sollten diese Sitzung erneut mit möglichst geballter Macht begleiten, auch wenn zu erwarten ist, dass dieser Antrag wieder irgendwie “weggeschoben” werden wird (Verweis in den Ausschuss o.ä.).
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Print Friendly
2 Comments
  1. Monika Bittner says:

    Biogasanlage !???

    Es ist nicht einmal eine direkte Zufahrt zu dieser geplant und dies ist gelinde gesagt eine Frechheit. Die Roßdorfer Bürger haben zu der Zeit ohne Ortumgehung und jetzt wieder wenn diese gesperrt den gesamten Schwerverkehr vor Ihrer Haustür.
    Die Panzer fuhren über di Bürgersteige. Wie es auch viele LKWs tun, weil sie bei parkenden Autos nicht anhalten wollen.
    Die die Biogasanlage genehmigt haben sollen dafür sorgen, dass der Schwerverkehr aus dem Ort bleibt. Es fahren auch so noch ausreichend LKWs und Autos durch den Ort.
    Aber zum Glück wohnen da ja nur Steuerzahler und nicht die Personen, welche über deren Köpfe alles entscheiden.
    Es kann so nicht mehr gehen und wird so nicht mehr gehen. Wir werden als Roßdorfer Bürger uns dies sicher nicht gefallen lassen.
    Mit welchem Recht entscheiden Politiker über die Köpfe derer, die ihr Geld jeden Monat sichern. Auf der letzten Versammlung wurde eine Bürgerbefragung gefordert, dieser Einwand wurde freundlich ignoriert.
    TYPISCH egal ob es sich um die “kleine” oder große Politik handelt, sobald man an der “Macht” ist zählt nicht mehr der von dem man gewählt wurde sondern nur noch die eigene Haut.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

    29th Juni 2009 at 06:43

  2. Sylvia Braun says:

    Liebe Frau Bittner,

    wie Sie sicher oben gelesen haben, ist das Projekt Biogasanlage Roßdorf endgültig vom Tisch. Sachliche Erwägungen (insbesondere im Bezug auf den zu erwartenden Verkehr) und natürlich auch der Roßdorfer Protest haben manche Abgeordnete umdenken lassen. Denn nicht zuletzt unser Protest hat dazu geführt, dass sachliche Frage beachtet wurden, die von den Befürwortern unter den Tisch gekehrt werden sollten.

    Und noch etwas: wenn man unzufrieden mit den Politikern ist, soll es doch selbst erstmal besser machen. Einen Versuch ist es immer wert!

    Viele Grüße
    Sylvia Braun

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)

    29th Juni 2009 at 07:33

Hinterlasse einen Kommentar